Publikationen - Schwarz

Publikationen und Vorträge

 

Monographie

Das völkerrechtliche Sexualstrafrecht: Sexualisierte und geschlechtsbezogene Gewalt vor dem Internationalen Strafgerichtshof, Duncker & Humblot, Berlin 2019, Schriften zum Internationalen und Europäischen Strafrecht, 478 S.

Herausgeberschaft

Schiedermair / Schwarz / Steiger (Hrsg.), Contemporary Issues of Human Rights Protection at the European Court of Human Rights, Leipziger Schriften zum Völkerrecht, Europarecht und ausländischen öffentlichen Recht, Nomos, Baden-Baden 2020 (in Vorbereitung).

Kommentar

Kommentar zum Landesdatenschutzgesetz Sachsen (gemeinsam mit Prof. Dr. Stephanie Schiedermair), Nomos Verlag, 2021 (in Bearbeitung).

 

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

„Regelbasierte Weltordnung“ unter Beschuss: Die Invasion der Türkei in Nordsyrien verstößt gegen Völkerrecht, VerfassungsBlog, 11.10.2019.

Sexualisierte Kriegsgewalt an Männern und Jungen und ihre Verfolgung durch internationale Strafgerichtshöfe, in: Journal of International Law of Peace and Armed Conflict (HuV-JILPAC) 04/2019, Heft 3-4, S. 139 - 156.

Zur völkerstrafrechtlichen Bewertung von Zwangsheiraten nach dem Statut des Internationalen Strafgerichtshofs, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS), 2019, Heft 4, S. 263 - 275.

Der gerichtliche Kapazitätsüberprüfungsanspruch von Nicht-EU-Ausländern und Staatenlosen im Hochschulzulassungsrecht, in: Ordnung der Wissenschaft (OdR), Heft 2, 2019, S. 97 - 110 (mit Frank Selbmann).

Geschlechtsbezogene Verfolgung an Jesid*innen durch Mitglieder des "Islamischen Staates" - Ein Fall für die internationale Strafjustiz?, in: K. Kappler/V. Vogt (Hrsg.), Gender im Völkerrecht: Konfliktlagen und Errungenschaften, Nomos 2019, S. 157-192.

Prosecutor vs Nuon Chea and Khieu Samphan, in: R. Wolfrum/F. Lachenmann (Hrsg.), Max Planck Encyclopedia of Public International Law (MPEPIL), Oxford University Press 2019, 8 Seiten.

Die Verfolgung aufgrund der sexuellen Orientierung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit, in: Archiv des Völkerrechts 56 (AVR), Heft 2, 2018, S. 229 - 257 (gemeinsam mit Valérie V. Suhr).

Ausweitung der Kampfzone? Die türkische Militäroperation („Olivenzweig“) in Nordsyrien aus völkerrechtlicher Perspektive, i.V. 2019.

Wider die Globalisierung des Rechts? Der Ukrainekonflikt als Herausforderung für das Völkerrecht, in: Iurratio 01/2017, S. 16 - 21 (mit Prof. Dr. Stephanie Schiedermair und David Koppe).

The Legacy of the Kenyatta Case: Trials in absentia at the International Criminal Court and their Compatibility with Human Rights, in: African Human Rights Law Journal (AHRLJ), Volume 16, No 1, (2016), S. 99 - 116.

War Crimes, in: F. Lachenmann und R. Wolfrum (Hrsg.), The Law of Armed Conflict and the Use of Force, Oxford University Press 2016, S. 1302 - 1320.

Better late than never - The second judgement of the Extraordinary Chambers in the Courts of Cambodia (ECCC) against two former leaders of the Khmer Rouge Regime - Nuon Chea and Khieu Samphan, in: Hoven/Pfeiffer/Effinowicz (Hrsg.), Contemporary Issues in International Criminal and Human Rights Law 2016, S. 16 - 39.

Scorched Earth Policy, in: F. Lachenmann und R. Wolfrum (Hrsg.), Max Planck Encyclopedia of Public International Law (MPEPIL), The Law of Armed Conflict and The Use of Force, Oxford University Press 2016, S. 1113-1118 (mit Maria Grigat).

Der Fall John Demjanjuk, in: Groenewold/Ignor/Koch (Hrsg.), Lexikon der politischen Strafprozesse, 2016, S. 1 - 10.

Neue Regeln zur Abwesenheit des Angeklagten vor dem Internationalen Strafgerichtshof: Menschenrechtliche Anforderungen an in absentia-Verfahren, in: MenschenRechtsMagazin 20 (2015), Heft 1, S. 29 - 38.

Report of the Summer School on International Criminal Law and Human Rights Law, 21 July - 3 August 2014 in Phnom Penh, in: Humanitäres Völkerrecht - Journal of International Law of Peace and Armed Conflict 04/2014, S. 194 - 196 (mit Katharina Behmer).

Terrororganisationen und die Voraussetzungen einer "organisierten bewaffneten Gruppe". Völkerrechtliche Aspekte der Einordnung von Terroristen als zulässiges militärisches Ziel im Rahmen von Drohneneinsätzen, in: R. Frau (Hrsg.) Drohnen und das Recht: Völker- und verfassungsrechtliche Fragen automatisierter Kriegsführung, Mohr-Siebeck 2014, S. 251 - 278.

War Crimes, in: R. Wolfrum (Hrsg.), Max Planck Encyclopedia of Public International Law (MPEPIL), Oxford University Press 2014, 20 Seiten.

Die Fallstricke des Diplomatenrechts, in: JURA 2014, Band 36, Heft 10, S. 1066 - 1076.

Der Gaza-Krieg im Lichte des Völkerrechts, in: Humanitäres Völkerrecht - Journal of International Law of Peace and Armed Conflict 01/2010, Volume 23, S. 21 - 32.

 

Didaktische Beiträge

Frieden für Afrin?! - Völkerrechtliche Probleme unilateraler Gewalt: Schwerpunktbereichsklausur Völkerrecht, in: Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 5/2018, S. 170 - 178.

Das Krim-Märchen und der Krieg: Schwerpunktbereichsklausur, in: Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 3/2016, S. 353 - 365 (mit David Koppe).

Gezielte Tötungen im Drohnenkrieg - Referendarexamensklausur im Schwerpunkt Völkerrecht, in: Juristische Schulung (JuS) 12/2013, S. 1104 - 1110 (mit Prof. Dr. Stephanie Schiedermair).

 

Blogbeiträge & Varia

„Regelbasierte Weltordnung“ unter Beschuss: Die Invasion der Türkei in Nordsyrien verstößt gegen Völkerrecht, VerfassungsBlog, 11.10.2019.

No safe haven for perpetrators of sexual violence: HAWAR.help-Forderungskatalog zu den Völkerrechtsverbrechen des IS, 5. März 2019.

Das erste Urteil zu sexueller Gewalt vor dem Internationalen Strafgerichtshof, in: JuWissBlog, 31. März 2016

Die Terroranschläge in Frankreich - ein Fall für das Recht auf Selbstverteidigung?, in: JuWissBlog, 17. November 2015.

Justice Finally Delivered: Führer der Roten Khmer, Nuon Chea und Khieu Samphan, wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteil, Bofax Nr. 456 D, Institute for International Law of Peace and Armed Conflict (IFHV), 11. August 2014 (mit Katharina Behmer).

Report of the Summer School on International Criminal Law and Human Rights Law, 21 July - 3 August 2014 in Phnom Penh, in: Hoven/Pfeiffer/Effinowicz (Hrsg.), Contemporary Issues in International Criminal and Human Rights Law 2016, S. 12-16 (mit Katharina Behmer).

Gezielte Tötungen und die Voraussetzungen einer "organisierten bewaffneten Gruppe", Bofax Nr. 431 D, Institute for International Law of Peace and Armed Conflict (IFHV), 3. Juli 2013.

Die Anerkennung Palästinas als Beobachterstaat: Die Frage der Staatlichkeit und der Zugang zur internationalen Gerichtsbarkeit, Bofax Nr. 419 D, Institute for International Law of Peace and Armed Conflict (IFHV), 17. Dezember 2012.

 

Medienbeiträge

Interview: Sind Push-backs an der EU-Außengrenze legal?, in: MDR, 06. März 2020.

Interview: Kriegs- und völkerrechtliche Hintergründe des Konflikts zwischen den USA und Iran, in: Radio Dreyeckland, 03. Februar 2020.

Interview: Verfassungsrechtliche Hintergründe zur Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen, in: MDR aktuell, 28. Februar 2020.

Interview: US-Angriffe auf Irans Kulturstätten wären mit dem Völkerrecht nicht vereinbar, in: monopol, 6. Januar 2020.

Das Gesetz zur Verlust der Staatsangehörigkeit für IS-Kämpfer weckt falsche Erwartungen, Interview in DeutschlandRadio, 2. März 2019.

Interview über den Rückzug afrikanischer Staaten vom Internationalen Strafgerichtshof, SWR2-Tagesgespräch, 23. November 2016.

Der Erfolg von UN-Resolutionen misst sich an langfristigen Perspektiven, Interview in DeutschlandRadio-Wissen, 2. Juni 2015.

Verstößt die amerikanische Militärpräsenz in Ostdeutschland gegen internationales Recht?, Fernsehinterview im MDR, 22. April 2015.

Eine Frage der Souveränität, Zeitungsinterview in Freie Presse, 6. Mai 2015.

Der Beitritt Palästinas zum Internationalen Strafgerichtshof, Interview in DeutschlandRadio-Wissen, 23. Januar 2015.

Wie halten wir es mit den Drohnen?, Artikel in ZEIT ONLINE, 16. Juli 2014.

Die Debatte um die Kulturgebundenheit der Menschenrechte ist eine Scheindebatte, Radiointerview, Radio Mephisto, 10. Dezember 2013.

Radiointerview zum Einsatz von Patriot-Staffeln in der Türkei, Radio Mephisto, 14. Dezember 2012.

 

Vorträge & Podien

Frieden durch Recht – Das Vermächtnis von Thomas Buergenthal, Podiumsdiskussion der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien an der FSU Jena, 16. Januar 2020.

Der Umgang mit den an Jesid*innen begangenen Verbrechen - Forderungen für eine wirksame Strafverfolgung, Arbeitskreis Außenpolitik, Deutscher Bundestag, 7. Mai 2019.

Moderation: "Inter* - Rechtsgleichheit und Akzeptanz. Der Dritte-Option-Beschluss des Bundesverfassungsgerichts, seine Folgen und die gesellschaftlichen Bedingungen", 5. September 2018, MLU Halle-Wittenberg.

Fachgespräch: Sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten, Akademie für Politik und Zeitgeschehen, Hanns-Seidel-Stiftung (Einladung als Discussant), 24. Juli 2017.

Vortrag: Entwicklung und Herausforderungen bei der Verfolgung sexualisierter Gewalt im Völkerstrafrecht, Forum Legal Gender Studies, Universität Halle, 13.12.2016.

Moderation: "Nein heißt Nein: Die Reform des Sexualstrafrechts als feministischer Erfolg?" mit Dr. Ulrike Lembke, Universität Leipzig, 4.11.2016.

Vortrag: Recent Developments in Prosecuting Sexual Crimes before the International Criminal Court, Lauterpacht Centre for International Law, University of Cambridge, 18. August 2015.

Vortrag: The conflict between Russia and Ukraine before the European Court of Human Rights. Vortrag im Rahmen der Tagung "Human Rights in the Context of European Integration", Ivan-Franko-Universität Lviv, Ukraine, 14. November 2014.

Vortrag: Effective Prosecution of Gender Based Crimes and Sexual Violence at International Criminal Tribunals. Vortrag im Rahmen des "XII. KAS Law Talk on International Criminal Law and Human Rights: Implications for Combodia", ASEAN Human Rights Research Centre, Phnom Penh, Kambodscha, 2. August 2014.

Vortrag: Wie universell sind die Menschenrechte? Das Verhältnis zwischen Universalität und extraterritorialer Anwendbarkeit der Menschenrechte. Impulsreferat, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin 09. November 2013.

Vortrag: Die Qualifizierung von Terroristen als "organisierte bewaffnete Gruppe": Völker(straf)rechtliche Aspekte für die Einordnung von Terroristen als zulässiges militärisches Ziel im Rahmen von Drohneneinsätzen. Vortrag im Rahmen der Tagung "Völker- und verfassungsrechtliche Aspekte autonomer Kriegsführung", Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, 22. Juni 2013.

Vortrag: Sexualisierte Kriegsgewalt vor internationalen Strafgerichtshöfen: Aktuelle Entwicklungen anhand der Rechtsprechung des Internationalen Strafgerichtshofes und des UN-Sondertribunals von Sierra Leone. Vortrag für Amnesty International, Leipzig 15. Januar 2013.

Vortrag: Der Gaza-Konflikt, die Blockade und das Völkerrecht: Eine Einschätzung der Rechtslage aus völkerrechtlicher Perspektive. Universität Passau, 6. Juli 2010.

Vortrag: Der Nahost-Konflikt und das Völkerrecht. Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin 24. Mai 2010.

 

Organisation von Konferenzen und Workshops

International Summer School "Human Rights in Theory and Practice", 1 - 7 September 2019, Leipzig

Studientag „Recht // überlegt: Geschlecht im Recht aktuell“. Mit Beiträgen zu Legal Gender Studies, Antidiskriminierungsrecht und Reform des Prostitutionsschutzgesetzes (mit Anja Schmidt, Ulrike Lembke, Friederike Wapler und Nadine Micha Klapp) am 29. April 2016, Universität Leipzig.

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Völkerstrafrecht vor deutschen Gerichten aus anwaltlicher Perspektive“ am 25.11.2015, DAV-Haus, Berlin. Podiumsteilnehmer_innen: RA Dr. Frank Selbmann, RAin Andrea Groß-Bölting, RA Dieter Magsam, RAin Natalie von Wistinghausen, RA Dr. Patrick Kroker (ECCHR).

Studientag „Geschlecht im Recht –Einführung, Antidiskriminierungsrecht und Intersektionalität“ (mit Anja Schmidt, Ulrike Lembke, Doris Liebscher und Lena Foljanty) am 24. Januar 2014, Juristenfakultät, Universität Leipzig.

Vortragsveranstaltung mit anschl. Diskussion zum Thema „Kriegsverbrechen an Frauen: Straflose Täter – Rechtlose Opfer?“, 15. Januar 2013, NaTo Leipzig.

Podiumsgespräch „Häusliche Gewalt an Frauen in Deutschland“ anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 22.11.2012 (Podiumsteilnehmer_innen: RAin Nadine Maiwald, Anwältinnenbüro; Marlies Sonntag, Frauen für Frauen e.V.; Vors. Richterin am LG Ursula Mertens), Universität Leipzig.

 

 

letzte Änderung: 30.03.2020